familienbesucher lk ravensburg 2014_foto melanie reis

„Familienbesucher“ – von Anfang an mit Rat und Tat an Ihrer Seite

 

„Familienbesucher“ – von Anfang an mit Rat und Tat an Ihrer Seite

Aus Isny nahmen im vergangenen Dezember sechs sogenannte „Familienbesucher“ an einer Schulung des Jugendamts teil, um noch besser auf diese wichtige Aufgabe vorbereitet zu sein. Seit 2009 wird jungen Familien in Isny bei einem Besuch das Willkommenspaket der Stadt übergeben. Die Familienbesuche sind Teil der Angebote der Stadt Isny für Kinder, Jugend- und Familienfreundlichkeit. 

 

Die erste Zeit mit dem Neugeborenen ist schön und aufregend, doch nichts ist mehr wie zuvor. Der Alltag wird vom neuen Familienmitglied bestimmt und es braucht einige Zeit, bis sich alles eingespielt hat. Für junge Eltern tun sich daher viele Fragen auf, angefangen bei der richtigen Pflege und Ernährung über Kontakt und Austausch mit anderen Eltern bis zur Möglichkeit, ins Berufsleben zurückzukehren und welche Betreuungsangebote in Frage kommen.

 

Orientierung bei all diesen Fragen können in Isny die Familienbesucher bieten. Die Familienbesucher überbringen den frischgebackenen Eltern in den ersten Wochen des neuen Familienglücks ein Willkommenspaket der Stadt Isny und bieten ihre Unterstützung an.

Durch ihre jeweilige berufliche Tätigkeit im sozialen Bereich oder in der Verwaltung, haben alle in Isny tätigen Überbringer dieser Willkommenspakete einen guten Einblick in das Isnyer Angebot für Familien und Kinder. Sechs Familienbesucher aus Isny haben jetzt an einer Qualifizierung des Jugendamts teilgenommen. Durch die 3 -tägige Schulung konnten Sie ihr Wissen vertiefen und viel über die sensible Situation eines Besuchs, einer Familien mit einem Neugeborenen, erlernen.

 

In Isny werden junge Eltern über das Angebot eines Familienbesuchs etwa 6-10 Wochen nach der Geburt ihres Kindes, mit einem Glückwunschschreiben informiert. Im Schreiben ist auch ein Terminvorschlag für den möglichen Familienbesuch enthalten. Die Familienbesucher sind mit ihrem Wissen gern gesehene Ratgeber. Deswegen kommt es auch seitens der Familien, selten zu Absagen dieser Besuche.

 

Im Willkommenspaket sind neben einem kleinen Geschenk, viele speziell zusammengestellte hilfreiche Informationen und zahlreiche Tipps rund um das junge Elternglück enthalten. Von den Treffen der örtlichen Krabbelgruppen, Infos zu den Vergünstigungen die über die FF-Karte bei Kinderbetreuungskosten in Isny möglich sind, Informationen zum Landesprogramm STÄRKE, bis zum Isnyer Wegweiser für junge Eltern reicht das Spektrum. Ebenfalls im Willkommenspaket enthalten sind insgesamt 18 große, kostenlose Müllsäcke für die Restmüllabfuhr (bezogen auf die ersten 3 Lebensjahre des Kindes, 6 Müllsäcke pro Jahr), da bekanntermaßen das Müllaufkommen durch Windeln in dieser Zeit, ein größeres ist. 

 

Isny ist eine der fünf Städte im Landkreis Ravensburg, die schon seit Beginn am  Aktionsprogramm „Familienbesucher“ teilnehmen. Initiiert wurde das Aktionsprogramm von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg, deren zentrales Anliegen die Förderung von Kindern und Familien ist, in Kooperation mit dem Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg. Wissenschaftlich begleitet wurde es zudem durch die Uniklinik Ulm.

Die Familienbesuche, sind eines vieler Angebote, die sehr früh ansetzen und das Zusammenleben und das gesunde Heranwachsen von Kindern fördern sollen. Die Familienbesuche haben auch die Intention, Familien hierbei zu unterstützen und Fragen zu klären, um Schwierigkeiten erst gar nicht entstehen zu lassen. Das Jugendamt Ravensburg fördert die Familienbesuche deswegen. 

 

Bildunterschrift: aus Isny haben sechs Familienbesucher an der Schulung des Jugendamts teilgenommen: von links nach rechts:  Matthias Hellmann (Kinder-, Jugend und Familienbeaufttragter Isny), Anita Gösele (Stadtverwaltung Isny), Silvia Ulrich (Ortsvorsteherin Beuren), Julia Nowak (Schülerhaus Isny), Ilona Schad (Kindergarten St. Georg), Ingrid Abt (Kinderkrippe Feldehalde), Christa Gnann (Familienbesucherin Bodnegg), Birgit Goldmann (Familienbesuchering Waldburg)  

.

 

 

 

 

 

 

Comments are closed