isny-ausbildungsboerse-kurhaus-aokbanner-foto-kinder-jugendarbeit

Isnyer Ausbildungsbörse im Kurhaus

Wo Chefs und Azubis sich finden – Ausbildungsbörse 2022 im Kurhaus
14. Auflage des Berufsfindungsportals im gewohnten Rahmen

2020 musste die Ausbildungsbörse als offene städtische Veranstaltung in Isny komplett abgesagt werden, 2021 fand sie als innerschulische Veranstaltung statt. 2022 wird die Ausbildungsbörse am Freitag, 23. September, von 16 bis 19 Uhr in alter Form im Kurhaus Isny durchgeführt.

Bei der Ausbildungsbörse stellen sich Firmen an einzelnen Ständen vor und die Jugendlichen – oft in Begleitung ihrer Eltern – können selbst wählen, wo sie vorstellig werden, sich Informationen holen oder sich beraten lassen. Häufig nehmen die Betriebe ihre derzeitigen Auszubildenden an den Stand mit, weil diese ja vor Kurzem noch in einer ähnlichen Situation waren und authentisch beraten können.Blick ins Kurhaus bei Ausbildungsboerse

Die Organisatoren der langjährigen Kooperationsveranstaltung, Bernd Hierlemann und Florian Ehmele von der AOK Bodensee Oberschwaben und Matthias Hellmann Kinder-, Jugend- und Familienbeauftragter sind froh, dieses Portal wieder anbieten zu können und haben im Frühjahr mit den Vorbereitungen begonnen, als ersichtlich wurde, dass eine Durchführung möglich scheint.

Firmen und junge Menschen niederschwellig, unkompliziert und in lockerer Atmosphäre in Kontakt und ins Gespräch zu bringen, ist das Ziel der Veranstaltung, die den Untertitel „Finde Deinen Weg“ trägt. „Das ist in der Vergangenheit immer sehr gut gelungen“, betont Hellmann. Es haben sich 62 Firmen, Institutionen und Einrichtungen aus unterschiedlichsten Branchen angemeldet, mehr als im Kurhaus Platz haben. Die 45 Betriebe, denen zugesagt wurde, sind nach den Kriterien „Isny vor überregional – langjährige Unterstützer und Teilnehmer vor Neuinteressenten und entsprechend der gewünschten Bandbreite der Ausbildungsmöglichkeiten“ ausgewählt worden.

 

Wichtiger Baustein

Ab März 2020 war von den bekannten Angeboten beim Thema Berufsorientierung wie „Mitmachen Ehrensache“, Praktika, Schnupperbesuche, weitere Jobbörsen oder „Eltern stellen ihre Berufe vor“ wegen der Coronaregeln praktisch nichts mehr möglich. Immerhin konnte voriges Jahr im kleinen Rahmen mit der innerschulischen Veranstaltung ein Ersatz geboten werden. Katharina Zapf, die beim Verein Kinder- und Jugendarbeit Isny für das Projekt „Brückenbau“ zur Berufsfindung an der Verbundschule Isny zuständig ist, ist jedoch heilfroh, dass die Ausbildungsbörse 2022 im gewohnten Rahmen stattfinden kann. „Diese ist ein wichtiger Baustein, um unser großes Anliegen, jungen Menschen auch schon vor dem Schulabschluss Wege in einen passenden Ausbildungsberuf aufzuzeigen, gerecht zu werden“, sagt Katharina Zapf. Betriebe suchen händeringend Auszubildende. Den Jugendlichen gilt es also aufzuzeigen, welche Möglichkeiten sie haben und welche Ausbildungen ihnen offen stehen. Denn nur, wer gut informiert ist, kann die richtige Wahl treffen. „Dass sehr häufig Eltern mit dabei sind, zeigt das Interesse auch bei diesen. Sie stärken ihren Kindern damit den Rücken und das ist eine wichtige Voraussetzung für den Ausbildungserfolg.“

junge Frauen bei Ausbildungsboerse am Stand der aokVon Seiten der Schule wird die Ausbildungsbörse sehr geschätzt. „Sie bietet unseren Schülerinnen und Schüler eine große Chance sich vor Ort über Ausbildungsberufe und Ausbildungsbetriebe im Allgäu zu informieren. Auf kurzem Weg können so Kontakte geknüpft und Möglichkeiten für den anstehenden Berufsstart aufgezeigt werden. Uns ist es wichtig, dass wir die gute Kooperation mit den ortsansässigen Betrieben auch nach der Schule fortführen. Dafür ist die Ausbildungsmesse in Isny der optimale Partner“, erklärt Samuel Holzhäuer, Konrektor an der Verbundschule Isny.

Julia Bühler, die Ausbildungsbeauftragte der Stadt Isny weiß die Ausbildungsbörse ebenfalls zu schätzen: „Die Ausbildungsbörse finde ich besonders für junge Schülerinnen und Schüler sehr wichtig, um überhaupt einen Überblick zu erhalten, welche Ausbildungsmöglichkeiten es in Isny gibt. Gerade für diejenigen, die sich in Ihrer Berufsfindung noch unschlüssig sind, ist hier Gelegenheit, sich ganz unverbindlich zu informieren und zu erkundigen.“

„Am Ende der Schulzeit stehen alle Schülerinnen und Schüler vor der Frage: Wie geht’s jetzt weiter, was ist das richtige Weg für mich?“ erklärt Mathias Auch, Vorsitzender der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg. „Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit nimmt sich für alle Jugendlichen Zeit und sucht mit ihnen individuelle Lösungen. „Viele wollen studieren, doch auch eine duale Berufsausbildung ist für die Absolventen aller Schularten eine gute Wahl. Danach stehen immer noch alle weiteren Wege offen, sei es ein Studium oder eine berufliche Weiterbildung. Die „Ausbildungsbörse“ in Isny und die „Nacht der Ausbildung“ sind ausgezeichnete Gelegenheiten, Kontakt zu knüpfen und in den Betrieben vor Ort alle wichtigen Informationen aus erster Hand zu erhalten“.


Ausbildungsbörse Isny am 23.9.2022 von 16-19 Uhr – Flyer mit allen Ausstellern >>>Flyer Ausbildungsboerse
Isnyer Nacht der Ausbildung am 6.10.2022 von 17-21 Uhr – Flyer mit allen Ausstellern >>>Nacht-der-Ausbildung

Comments are closed